Fachgruppe Organische Spurenanalytik

 

Vorsitz: vakant

 


Ziel:

Das Ziel der Fachgruppe Organische Spurenanalytik ist Informationsaustausch auf Ebene der Anwender rückstandsanalytischer und verwandter Methoden. Es gilt hier trotz hohen ökonomischen Druckes, im zunehmend regulierten Umfeld die benötigten Daten rasch, sicher und zuverlässig zu produzieren.
Daher steht auch der praktische Aspekt der alltäglichen Herausforderung im Vordergrund.

 

Aktivitäten:
Die Fachgruppe wurde vor mehr als 30 Jahren als Fachgruppe Rückstandsanalytik als direkte Folge des Lebensmittelgesetzes 1975 gegründet.
Seit damals werden mit wenigen Ausnahmen alljährlich im Rahmen der ALVA-Tagung in den Fachgruppensitzungen aktuelle neue Regelungen und analytische Praxisberichte referiert und diskutiert.
Soferne auf Grund der jeweiligen Themen gemeinsame Veranstaltungen mit anderen Fachgruppen zweckmäßig sind, werden die Programme zusammengelegt.
Die für die Fachgruppe wichtigen Personen kommen aus verschiedenen Bereichen wie allen einschlägig tätigen öffentlichen Laboratorien in Österreich, den Universitäten und aus einigen Privatlabors.

 

Ausblick:
Die Fachgruppe definiert als Forum der offenen Diskussion und des Meinungsaustausches zu aktuellen Fragestellungen und Problemen der rückstandsanalytischen Praxis.